Project Description

Kabelverarbeitung aus Rollenregalsysteme

Aktive Kabelregalsysteme vereinen den Vorteil der Lager- und Produktionsstätte in einem. Das Kabelregal hat einen aktiven Kabelspeicher, der die stufenlose Regelung der Abrollgeschwindigkeit übernimmt, wobei die Kabeltrommeln jeweils aktiv und zugfrei angetrieben werden.

  • Reduziert Platzbedarf, da Lager- und Produktionsstätte vereint sind
  • Optimal für kleine Losgrößen, da das Bestücken von Kabelabrollsystemen entfällt
  • Zugfreie Zuführung, da die Kabeltrommel am Rollenflansch angetrieben wird
  • Auf- und Abwickeln selbst bei hohen Regalen problemlos möglich
  • Rückspulen von Leitungen auf die Trommel möglich
  • Kein Nachlaufen der Kabeltrommel

Aktives Kabelregal mit einer Fahrbühne
Auf dieser Fahrbühne ist die Kabelverarbeitungslinie angebracht. Die Fahrbühne fährt mit der Verarbeitungslinie aktiv zur benötigten Kabeltromm im Regal.

Aktives Kabelregal mit Zuführung zu einer Kabelverarbeitungslinie
Die Kabelverarbeitungslinie steht am Ende des Regals. Die Leitung wird zu der Verarbeitungslinie gebracht.

Lieferbare Varianten:

Halbautomatisches Spulen-Lagersystem „3 in 1“

  • Spulenlager bis ca. 60 Spulen
  • Abwickler für Spulen bis ca. ø 1250 mm
  • Kabelspeicher bis Kabel ø 35 mm

Halbautomatisches Spulen-Lagersystem „3 in 1“ mit motorisierter Plattform – einseitig

  • Spulenlager bis ca. 120 Spulen
  • Plattform: Dimensionen nach Absprache
  • 1-seitiger Abwickler für Spulen bis ca. ø 1250 mm
  • Kabelspeicher bis Kabel ø 35 mm

Halbautomatisches Spulen-Lagersystem „3 in 1“ mit motorisierter Plattform – zweiseitig

  • Spulenlager bis ca. 240 Spulen
  • Plattform: Dimensionen nach Absprache
  • 2-seitiger Abwickler für Spulen bis ca. ø 1250 mm
  • Kabelspeicher bis Kabel ø 35 mm
  • Abwickler für Spulen bis ca. ø 1250 mm
  • Kabelspeicher bis Kabel ø 35 mm
  • Rollenantrieb direkt über Trommelflansch
  • Gespeicherte Rollenposition über Display
  • Teach-IN für Rollenposition
  • Automatisches Anfahren der gespeicherten Höhenposition
  • Kontrolliertes motorisches Rückspulen der Trommel

Die Rollenantriebseinheit ist manuell verfahrbar und hat eine automatische Regal - RollenantriebseinheitHöheneinstellung. Über die Teach-In-Funktion können verschiedene Positionen gespeichert werden.

Danach werden die Trommelpositionen manuell ausgewählt.

Das Antriebsrad fährt auf den Rollenflansch und dreht die Rolle vorwärts oder rückwärts, je nachdem ob man auf- oder abwickeln möchte.

Über eine kabellose Fernbedienung kann die Leitung aus jeder beliebigen Höhe angefordert und in den Speicher und die Verarbeitungsmaschine eingefädelt werden.

Der angebaute Kabelspeicher regelt die Abrollgeschwindigkeit wie bei einem Abrollsystem. Das Kabel ist ständig unter Kontrolle und kann sich nicht selbstständig abwickeln. Somit ist die Zuführung auch aus großer Höhe problemlos möglich.

  • optimale Nutzung von Lager- und Produktionsflächen
  • Spulen können entweder von vorne oder von hinten ins Lager zugeführt werden
  • Reduktion der internen Spulentransporte senken die Stapler-Fahrten um min. 80%
  • Eliminierung von Produktionsverlusten durch Be- und Entladen von Spulen
  • grosser Produktionsgewinn durch enorm kurze Kabel-Wechselzeiten
  • Eliminierung von Schwerstarbeit durch Ein- und Ausrollen von schweren Spulen
  • maximale Flexibilität: eine Antriebseinheit für alle Spulen-Dimensionen
  • kontrollierter Kabelabzug durch integriertes Kabel-Speichersystem bedeutet keinen Direktabzug ab Spule für die Folgemaschinen und dadurch ergeben sich tiefere Wartungskosten, höhere Verfügbarkeit und kürzeste Produktionszeiten
  • die Spulen-Kapazität des modularen Lagersystems kann jederzeit schnell und kostengünstig um ein mehrfaches erweitert werden
  • alle Systeme werden kundenspezifisch ausgelegt und hergestellt

Im Online-Shop kaufen!

WEITER ZUM...

Aston Online-Shop!

Produkt-Datenblatt

Produkt-Datenblatt

Rollenregalsysteme

Weitere Produkte